Programme

"A bissele frängkisch mit'n Rüdicher und seinerer Fraa"

Die Liebe zur fränkischen Heimat und insbesondere zur kernigen Muttersprache haben wir im Auge, beziehungsweise dem Rüdicher sei Fraa im Mund.

Natürliche Ausstrahlung, der typisch kantige, derbe Humor, Schlagfertigtkeit und Improvisation vereinen wir brillant, so dass kein Auge trocken bleibt.
Auch die Lachmuskeln des humorlosesten Tropfs werden angeregt.

Alle Szenen sind wirklich passiert. Das erlebte wird so kabarettistische verpackt.

Bei der Begrüßung wird noch „schö“ gered , aber auch hier wird Sonja gleich von ihrer Partnerin darauf hingewiesen, dass „Frängkisch“ angesagt war und überhaupt – wenn man nit alles salber mecht -......

Bevor der Rüdicher und sei Fraa in ihr Auto steigen mussten so manche Hindernisse überwunden werden. Was die geschwätzige Fraa und der schweigsame Rüdicher so alles auf der Fahrt erleben, das ist unterhaltsamer Alltag.

Sonja Ringelmann schlüpft dann auch in sprechfreudigere Rollen, gibt einen Kurs „Fränkisch für Einsteiger“ und doziert über das Typische wie das harte b und das weiche p.

Weiter ist beim Publikum auch „Sangesfreude“ erwünscht, denn die beiden lassen nichts unversucht, das Publikum bei manchen Liedern mit einzuspannen.

Weiter sehen sie den Rüdicher und sei Fraa noch beim Arzt und später in Sonntagsbekleidung bei der Kommunalwahl. Kein Problem ist bei ihnen die K-Frage.

Für das lernbegierige Publikum gibt es anschließend noch das „Fränkisch für Fortgeschrittene“ – es ist also „Fränkischer Alltag glossiert und Nachhilfe für die, die’s nötig haben.

Lassen Sie sich überraschen !

Ganzkörperkultur mit`n Rüdicher und seinerer Fraa...

Es fränkelt weiter ... auch im 2 Programm „Ganzkörperkultur“ ist der Rüdicher wieder mit seiner Fraa Dreh und Angelpunkt .

Es „menschelt“ wenn die Beiden wieder zurück kommen aus Italien; Gemeinsam zum Essen gehen; Das Schwimmbad und Bekleidungshäuser aufsuchen und natürlich dann gemeinsam friedlich den Tag beenden.

Sonja Ringelmann und Karin Laug verstehen es, auch dann wenn „der Rüdicher“ nicht auf der Bühne ist das Publikum aus dem Alltag zu holen. - Charmant referieren und diskutieren Sie über den Lauf der Dinge und der Zeit; die Kultur des Körpers und Werte des Individiums. – Eben : der Mensch im Ganzen !!!

Das neue Programm „Ganzkörperkultur“ können Sie ab Oktober 2006 sehen.